+++ Sichere Umfahrung +++

„Es war an einem Freitag um 15.00 Uhr, als ich erfuhr, dass ich für den Erwerb eines Unternehmens noch am selben Tag eine Vertretungsvollmacht beglaubigt unterschreiben müsste. Ich konnte es fast nicht glauben, dass ich bei Dr. Umfahrer nach einem Telefonat noch für 16.30 Uhr einen Termin erhielt …

Dabei hat der Notar auch noch einige knifflige Fragen zur weiteren Abwicklung des Vertrages beantwortet. Der Unterschrifts-Beglaubigung wurde dann auch eine Bestätigung über die Vertretungsbefugnis der Geschäftsführer beigefügt.  Das Dokument ging per Botendienst an unseren Vertreter in Deutschland, der damit am darauffolgenden Montag bei einem deutschen Notar den Unternehmenskaufvertrag unterschreiben konnte.
 

Irrwege und Sackgassen